Leitfaden für Carsharing in kleinen Städten und Gemeinden

Car sharing

Der Bundesverband Carsharing hat einen Leitfaden zur Gründung neuer Carsharing-Angebote in kleinen Städten und Gemeinden veröffentlicht. Der 76-seitige Leitfaden gibt Interessierten praktische Hilfestellungen, wie in ein Carsharing-Angebot in einer bisher noch nicht versorgten Stadt oder Gemeinde aufgebaut werden kann.

Die Dienstleistung Carsharing – und hier vor allem das stationsbasierte Carsharing – ist bereits in 677 Kommunen in Deutschland verfügbar. Während nahezu in allen deutschen Großstädten ein oder mehrere Carsharing-Unternehmen ihre Dienstleistung anbieten, sind die Angebotslücken in kleineren Städten und Gemeinden spürbar. Abhilfe kann nur geschaffen werden, wenn entweder bestehende Carsharing-Anbieter allmählich ihr Geschäftsgebiet in weitere Kommunen ausweiten oder neue Carsharing-Initiativen in den noch unversorgten Städten und Gemeinden entstehen. Hierbei möchte der Leitfaden praxisnahe Hilfestellung leisten.

Der Leitfaden wendet sich an Menschen, die daran interessiert sind, dass in ihrer bisher noch nicht mit einem Carsharing-Angebot versorgten Stadt oder Gemeinde die Dienstleistung ebenfalls nutzbar sein soll.

Der Leitfaden kann als gedruckte Broschüre kostenfrei beim Bundesverband Carsharing, E-Mail: info@carsharing.de, Tel.: 030 / 92 12 33 53 bestellt oder als Pdf-Datei auf der bcs-Homepage www.carsharing.de heruntergeladen werden.