Studie zur besseren Verwaltung in der Migrations- und Integrationspolitik

Ausländer

Im Rahmen einer Veranstaltung der Stiftung Mercator wurde eine Studie vorgestellt, die Handlungsempfehlungen für eine „Bessere Verwaltung in der Migrations- und Integrationspolitik“ unterbreitet. Die Studie spricht sich insbesondere dafür aus, dass Aufgaben im Integrationsbereich vorrangig auf kommunaler Ebene angesiedelt werden sollten. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge dürfe sich nicht zu einer Bundesintegrationsagentur entwickeln, sondern sollte sich auf seine Aufgaben im Asylbereich konzentrieren. Weitere Forderungen richten sich auf eine Verbesserung des Datenmanagements und auf das Asylprozessrecht.

LKT-Rundschreiben Nr. 558/2018 [PDF: 153 kB]