Öffentlichkeitsbeteiligung zur Fortschreibung des Nationalen Radverkehrsplans

Radweg1

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat im Anschluss an den Nationalen Radverkehrskongress in Dresden eine breit angelegte Öffentlichkeitsbeteiligung zur Fortschreibung des Nationalen Radverkehrsplans gestartet. Der bestehende Radverkehrsplan aus dem Jahr 2013 beschreibt die politischen Ziele und Prioritäten der nationalen Radverkehrspolitik bis 2020 und soll bis 2030 fortgeschrieben werden. Die Onlinebeteiligung ist bis zum 30. Juni 2019 unter der Adresse www.zukunft-radverkehr.bmvi.de möglich.

LKT Rundschreiben Nr. 303/2019 [PDF: 106 kB]